Informationen für die Zulassung eines Fahrzeuges
  • Was brauchen Sie um ein Auto anzumelden?
Für die Zulassung eines Autos benötigen Sie außer der Fahrzeugdokumenten eine elektronische Versicherungsbestätigungs-Nummer, diese ersetzt die frühere Doppelkarte und wird kurz eVB-Nummer genannt. Diese besteht aus einem siebenstelligen Code, mit dem die Anmeldedaten zwischen den Beteiligten ausgetauscht werden.
  • Wo und wie bekommen Sie eine eVB-Nummer?
Die eVB-Nummer erhalten Sie entweder bei Ihrer Versicherungsgesellschaft, bei Ihrem Versicherungsvermittler oder auch direkt nach einem Onlineversicherungsvergleich sofort nach Abschluß des Vertrages. Achtung: zuerst die Versicherungsgesellschaft und den gewünschten Tarif sorgfälltig auswählen und erst dann den Antrag absenden.
  • Wozu brauchen Sie eine eVB?
Sinn der Versicherungsbestätigung ist die Sicherstellung, dass keine Fahrzeuge ohne Versicherungsschutz für den Straßenverkehr zugelassen werden. Mit der Ausstellung der eVB bestätigt der Versicherer, dass eine Kfz-Haftpflichtversicherung besteht, wenn nichts anderes beantragt wurde.
Infos zum Wechsel der Versicherungs-Gesellschaft
  • Was müssen Sie beim Versichererwechsel beachten?
Sie müssen rechtzeitig den Versicherungsvertrag kündigen. In der Regel muss die Kündigung vor dem 01.12. jedes Jahres oder evtl. den Versicherungsablauf prüfen. Mehr Infos auf der Kündigungseite
  • Bis wann muss der neue Vertrag abgeschlossen sein?
Sie müssen rechtzeitig den neuen Vertrag abschließen, damit der Versicherungsschutz nicht gefährdet wird. In der Regel ist es der 01.01. jedes Jahres oder evtl. den abweichenden Versicherungsablauf beachten.
  • Muss eine neue eVB-Nummer beantragt werden?
Nein! Die eVB wird intern von der neuen Gesellschaft an die Zulassungbehörde übermittelt, deshalb ist es wichtig rechtzeitig die Anträge einzureichen.
Was ist eigentlich eine Kfz-Haftpflicht-Versicherung?
  • Bei der Kfz-Haftpflichtversicherung handelt es sich um eine in Deutschland gesetzlich vorgeschriebene Pflichtversicherung. Jedes in Deutschland für den Straßenverkehr zugelassene Kraftfahrzeug muss eine solche Versicherung haben. Wie jede Haftpflichtversicherung leistet die Versicherung für Schäden, die Sie anderen zufügen. In diesem Fall geht es um Schäden im Zusammenhang mit Ihrem Fahrzeug.
  • Bei der Kfz-Haftpflichtversicherung handelt es sich um eine in Deutschland gesetzlich vorgeschriebene Pflichtversicherung. Jedes in Deutschland für den Straßenverkehr zugelassene Kraftfahrzeug muss eine solche Versicherung haben. Wie jede Haftpflichtversicherung leistet die Versicherung für Schäden, die Sie anderen zufügen. In diesem Fall geht es um Schäden im Zusammenhang mit Ihrem Fahrzeug.
Was ist ein Schutzbrief?

Mit einem Schutzbrief sind Sie bei Pannen oder Unfällen abgesichert. Versichert ist nicht das Fahrzeug, sondern durch die Ursache entstehende Kosten. Der Kfz-Schutzbrief kann in Verbindung mit einer Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Die Schutzbriefleistungen sind nicht gleich, sondern unterscheiden sich meist in Details, deshalb sollten die erweiterte Schutzbriefleistungen gewählt werden.

Sollten Sie schon eine Mitgliedschaft bei ADAC oder anderen Abschleppdienst haben, brauchen Sie nicht nochmal den Schutzbrieb miteinschließen.

Kfz-Versicherungs-Klassen  / Auto-Typklassen!

 

Wichtig! Je höher die Typklasse eines Fahrzeuges, desto höher ist auch der Versicherungsbeitrag für ein Fahrzeug. Typklassen n der Kfz-Haftpflicht liegen meistens zwischen 10 und 25.

Die Versicherungsklassen eines Fahrzeuges werden in einem Typlassenverzeichnis gelistet und zwar werden die Typlassen für die Kraftfahrzeughaftpflicht- und die Fahrzeugversicherung getrennt von einem unabhängigen Treuhändler ermittelt. Das Typklassenverzeichnis erscheint einmal jährlich und wird regelmäßig ergänzt.

In der Kfz-Haftpflicht wird die durchschnittlichen Schadenhäufigkeit eines Fahrzeugmodells, sowie die durchschnittliche Schadenhöhe bei der Typklasseermittlung berücksichtigt. Kommt ein neues Modell auf den Markt, wird zunächst ein vergleichbares zur ersten Einstufung herangezogen.

Ausführliche Informationen über das Typklassenverzeichnis und eine Ermittlung der richtige Fahrzeug-Typklasse kann auf der GDV-Homepage anhang der Fahreugdaten ermittelt werden.

Außerdem wird die Berechnung eines Versicherungsbeitrages auch nach Regionalklassen vorgenommen, die sich auf die Schadenhäufigkeit im Zulassungsbezirk beziehen.

Zentralruf der Autoversicherer  Tel. 0800 250 260 0 (kostenfreie Servicerufnummer)

Für die Ermittlung der gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherung kann ganz unkompliziert und rund um die Uhr das Anfrageformular online genutzt werden - selbstverständlich auch bei Unfällen im Ausland.
Nicht immer ist nach einem Schadenfall die Versicherung des Unfallgegners bekannt, allerdings muss zumindest das amtliche Kennzeichen oder der Name des Unfallgegners bekannt sein. Es gibt dafür eine Abhilfe über den Zentralruf der Autoversicherer. Als gesetzlich anerkannte Auskunftsstelle ermittelt der Service kompetent und zuverlässig die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung.
Die wichtigsten Vordrucke rund um die Kfz-Versicherung kostenlos anfordern
In meinem "Kfz-Leitfaden für einen professionellen Versicherungsvergleich" habe ich folgende ausführliche Informationen zusammengefasst: Wie man einen professionellen online Kfz-Versicherungsvergleich durchführt, was man bei der Tarifauswahl beachten sollte sowie viele nützliche Tipps und Hintergrundwissen aus meiner langjährigen Praxis.
Mein Leitfaden zum Kfz-Versicherungsvergleich
Achtung: Unbedingt den Link für den Emailempfang bestätigen, weil sonst keine Nachrichten versendet werden können.
Jetzt eintragen!
Wir respektiren Ihre Privatsphäre und verschicken keinen Spam
Copyright 2016-Elisabeth Tissen
Folgen Sie mir auf: